Firmenname - Slogan
Qualifikation
Schon zu meiner Jugendzeit betreute ich regelmäßig Babys und Kleinkinder, nicht nur meine jüngeren Geschwister (Schwester 7 Jahre, Bruder 18 Jahre jünger), sondern auch Kinder aus dem entfernten familiären Kreis und aus der Nachbarschaft. Ich interessierte mich bereits sehr früh für die Bedingungen, unter denen Menschen sich gesund und zufrieden entwickeln.
 
Mit der Geburt meines ersten Kindes im Jahr 2004 entdeckte ich die Erkenntnisse über frühkindliche Entwicklung der Kinderärztin Dr. Emmi Pikler sowie die pädagogische Arbeit Maria Montessoris. Seither hat mich sowohl die frühkindliche Pikler- Pädagogik, als auch die Montessori- Pädagogik fest im Griff!
 
Ich besuche seit 2008 Montessori-Fortbildungen der Deutschen Montessori Gesellschaft e.V. (DMG), habe in verschiedenen Montessori-Krippen,- Kinderhäusern- und Schulen hospitiert und das Montessori-Diplom der DMG erworben.
 
Durch den erhöhten Förderbedarf in allen Bereichen, den mein zweitgeborener Sohn von Geburt an benötigte, (Grob- und Feinmotorik, Sprache, Kognitive Fähigkeiten etc.) kam ich bereits kurz nach seiner Geburt zur Montessori-Heilpädagogik bzw. Montessori-Therapie. Ich habe bei Therapieeinheiten hospitiert und an entsprechenden Fortbildungen teilgenommen, u.a. bei der international bekannten Montessori-Therapeutin Lore Anderlik und Prof. Dr. Sabine Stengel-Rutkowski, beide tätig im neuropädiatrischen Kinderzentrum in München.
 
Im Frühjahr 2010 absolvierte ich den 240-stündigen Qualifizierungskurs zur Tagesmutter und habe vom Bundesverband für Kindertagespflege e.V. meine Zertifizierung erhalten. Im Kursumfang war ein "Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder" sowie ein zweiwöchiges Praktikum bei einer qualifizierten Tagesmutter enthalten.
Ich verfüge selbstverständlich über die gesetzliche Pflegeerlaubnis zur Kindertagespflege gem. § 43 SGB VIII.
 
 
In den Jahren 2010/2011 besuchte ich an mehreren Wochenenden eine Fortbildungsreihe mit Lienhard Valentin und Christina Heilig-Friedrich, angeboten vom Verein "mit Kindern wachsen e.V." in der es um die frühkindliche Entwicklung und bestmögliche Begleitung der Kinder
von 0 bis 3 Jahren nach den Erkenntnissen Dr. Emmi Piklers und Magda Gerbers geht. Weitere Bestandteile der Fortbildung waren die essentielle Gestaltarbeit sowie die Selbstunterstützung nach Prof. Jon Kabat-Zinn.  Durch meine erfolgreiche Teilnahme bin ich nun berechtigt den "mit Kindern wachsen - Entdeckungsraum" anzubieten.

Weitere Fortbildungen folgten:

2011              Fortbildungsreihe Inklusionspädagogik 
                     beim SOS-Kinderdorf
2013             Fortbildungsreihe "Mut tut gut" Encouraging für Kinder                           Basis-Training im Schoenacker-Institut Illingen
2014             Fortbildungsreihe "Mut tut gut" Encouraging für Kinder                           Aufbau-Training im Schoenacker-Institut Illingen
2015             Fortbildungsreihe Elternkompass-Training beim Verein                           "mit Kindern wachsen" in Freiburg mit folgenden                                     Schwerpunkten:

• Achtsamkeitspraxis, insbesondere achtsames Selbstmitgefühl (MSC),
• Bindungsforschung (insbesondere COS – Circle of Security)
• Positive Neuroplastizität nach Rick Hanson,
• Interpersonelle Neurobiologie nach Daniel Siegel
• Gestalt-Beratung interpersonelle Achtsamkeit (achtsame Kommunikation)
• Stressbewältigung und Emotionsregulation durch Achtsamkeit
• evolutionsbiologische Grundlagen der kindlichen Entwicklung

2016              Fortbildungsreihe zur Fachkraft für Psychomotorik                                bei der CEB Akademie in Merzig
2017              Fortbildung "Entdecken und Forschen mit Kindern"
                      Fortbildung "Kinder mit herausforderndem Verhalten"
 
Regelmäßige Supervision und Treffen mit anderen Tagesmüttern bzw. Tagesvätern, sowie der Austausch mit Montessori-Kolleginnen und Kollegen helfen mir, mich und meine Arbeit zu reflektieren. Bei Kindern mit erhöhtem Förderbedarf suche ich bei Bedarf regelmäßigen Kontakt
zu den involvierten Therapeuten und Frühförderzentren.
 

 
                                      Copyright © 2019 Jenny Oster
                                           Alle Rechte vorbehalten.